Bitbond als erstes Security Token Offering (STO) durch BaFin zugelassen

3 Monaten ago Julian Kommentare deaktiviert für Bitbond als erstes Security Token Offering (STO) durch BaFin zugelassen

Das erste deutsche Security Token Offering wurde durch die Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (kurz BaFin) genehmigt. Hinter dem STO steht die Firma Bitbond, ein Kreditunternehmen mit Fokus auf Unternehmensfinanzierungen.

Ab dem 11. März ist es Anlegern möglich sich an dem Security Token Offering zu beteiligen. Das Startup Bitbond bietet unter dem Namen Bitbond1 (BB1), Schuldverschreibungen auf Token-Basis an. Das von der BaFin genehmigte Emissionsvolumen beläuft sich auf 100 Millionen Euro. In der ersten Finanzierungsrunde können frühe Anleger von einem 30-prozentigen Rabatt profitieren.

Anzeige

Laut aktueller Informationen soll die Laufzeit der Schuldverschreibung 10 Jahre betragen und mit einem jährlichen Zinssatz von vier Prozent auf das investierte Kapital vergütet werden. Zusätzlich soll es einen variablen Bonus geben. Dieser besteht, laut Angaben des Unternehmens, aus 60% des vorhandenen Netto-Jahresüberschusses der Bitbond Finance.

Für Investoren sind Einzahlungen per Euro, Stellar Lumens (XLM), Bitcoin (BTC) oder Ether (ETH) möglich. Rückzahlungen und Zinszahlungen seitens Bitbond erfolgen jedoch ausschließlich in XLM (Stellar Lumens).

Affiliate


Lesen Sie hierzu auch:
ICO, STO & Co.


Anzeige